Äpfel sind starke Cholesterinblocker

Fast jeder kennt die Redewendung „An apple a day keeps the doctor away“. Auf Deutsch: Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern. Die Apfelfrucht enthält viele Vitamine, doch sind die Äpfel wirklich so gesund? Die Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin Frau Erika Baum sagt, dass ein Apfel am Tag nicht optimal sei. Die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, die sich auf wissenschaftliche Daten stützt, lautet: „Fünf Portionen Obst oder Gemüse am Tag. Da können ein oder zwei Äpfel dabei sein.“

Das der Apfel in der alten Redewendung vorkommt, liegt vermutlich an der Tatsache, dass bereits früher die Äpfel ohne Konservierungsstoffe lange aufbewahrt werden konnten und somit auch im Winter gegessen wurden.

Forscher widmen sich immer wieder dem Apfel. So fanden im Jahr 2011 amerikanische Wissenschaftler heraus, dass im Apfel ein starker Cholesterinblocker steckt.

Autoren einer Studie der Florida State University bezeichnen den Apfel sogar als wahre „Wunderfrucht“.

Sicher ist, die Äpfel aus dem Apfelparadies Bauer sind Gesund!

ähnliche Beiträge

Kommentieren nicht möglich